Unser Team (Events, Events, gerthofbewährt)

1999 bis 2010
Directed by Gert Hof & produced by Asteris Koutoulas

Unser Team musste in vielen Fällen nicht nur unter extremen klimatischen Bedingungen arbeiten, wie z.B. bei minus 15 Grad und furchtbarem Glatteis an der Dresdner Semperoper oder bei plus 60 Grad und Sandsturm im Oman, wir hatten es auch mit politisch diffizilen Veranstaltungen zu tun, die unser diplomatisches Geschick herausforderten, so im Jahr 2000 beim Millennium-Event in Peking, wo Mentalitäten und verschiedene politische Kulturen aufeinander prallten. Kompliziert gestaltete sich auch die Galaveranstaltung am Berliner Gendarmenmarkt anlässlich der EU-Osterweiterung am 1.5.2004, immerhin musste man dabei den Interessen von 25 europäischen Nationen in einer Fernsehproduktion gerecht werden.

Eine Herausforderung ganz anderer Art waren unsere Events auf bzw. an denkmalgeschützten Gebäuden; am extremsten gestaltete sich die Arbeit für unsere Pyro- und Lichttechniker auf der – durch die griechische Verfassung geschützten - Akropolis, aber nicht minder hart waren die Auflagen der Behörden z.B. für das mittelalterliche Fort St.Angelo in Malta oder den Magdeburger Dom. Sehr oft musste sich unser Team auch mit dem Sicherheitsaspekt der Events auseinandersetzen, bedingt durch die Dimension der Veranstaltungen (nicht selten bis zu mehrere Millionen Zuschauer), die Komplexität der eingesetzten Mittel (Feuerwerk, Licht, Stromversorgung, Helium-Ballons, Lasertechnik, Neon-Equipment etc.) oder auch bedingt durch die politische Dimension vieler unserer Shows (Anwesenheit hoher in- und ausländischer Staatsgäste, wichtige nationale Feiertage, Terrorismus-Gefahr etc.)

Unser Gert-Hof-Team war nicht selten gezwungen, Events unter enormem Zeitdruck zu realisieren, mal mitten in Großstädten unter komplizierten verkehrstechnischen Bedingungen, mal in Häfen bei laufendem Schiffs- und Fähr-Betrieb, aber auch im Hochgebirge oder auf dem Meer. Wir arbeiteten oft mit einer Vielzahl von Firmen unterschiedlicher Nationalität zusammen, manchmal mit bis zu 4.000 Mitarbeitern bei einem Event, und dabei ist es hin und wieder erforderlich gewesen, mit einer komplizierten internationalen Logistik fertig zu werden oder mit Fernseh-Sendern zu kooperieren, die unsere Shows live übertrugen.

Und schließlich haben wir auch mit namhaften Künstlern zusammengearbeitet, so dass unsere Techniker gleichzeitig Bühnenshow, Megaevent und Fernsehproduktion unter einen Hut zu bringen hatten, so geschehen mit Mike Oldfield an der Siegessäule in Berlin, mit den Scorpions auf dem Roten Platz in Moskau und mit Mikis Theodorakis an der Akropolis in Athen. Dank Euch Leute!

Asteris Koutoulas, 2010


Anzahl unserer Shows (1999 bis 2010)
42 Special- & Mega-Events

Die Orte (insgesamt 29)
Atlantic City, Antwerpen, Arnhem, Athen (mehrmals), Berlin (mehrmals), Bozen, Budapest, Dortmund, Dresden (mehrmals), Düsseldorf, Ferropolis (bei Dessau), Gallipoli, Hamburg (mehrmals), Ischgl, Jerusalem, Lviv, Magdeburg (mehrmals), Malta, Moskau, München, Muscat, Nicosia, Nürnberg, Peking, Piräus, Poznan, Sofia, Vilnius (mehrmals), Washington

Die Länder (insgesamt 19)
Belgien, Bulgarien, China, Deutschland, Griechenland, Holland, Israel, Italien, Litauen, Malta, Oesterreich, Oman, Polen, Russland, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA, Zypern

Live-Zuschauer bei allen 42 Shows
ca. 11.500.000

TV-Zuschauer (kumulativ bei den 42 Shows)
ca. 8,4 Milliarden

Gesamtlänge aller Shows
ca. 750 Minuten

Beteiligte (Kreative, technisches Personal etc.) bei den 42 Events
ca. 8.000

Lichtsysteme bei allen Events
ca. 26.000, davon 2.700 Großraumscheinwerfer


CREDITS

Wir haben unseren Partnern sehr viel zu verdanken, vor allem Achim Perleberg in Bochum, Tim Dowdall in Budapest, Sebastian Turner, Markus Mahren, Westbam, Peter Massine und Rainer Schaller in Berlin, Morten Carlsson und Jens Zimmermann in Hamburg, Andrew Zweck in London, Marek Szpendowski in Warschau, Michael Sladden in New York, Stephan Reichenberger in München, Alexander Strizhak in Moskau, Dimitris Koutoulas, Vassilis Riziotis, Dimitra Rodopoulou und Dimitris Tziotis in Athen, Gerhard Seltmann in Magdeburg, Udo Hoffman und Sun Xiangyan in Peking, Michael Shurygin in St.Petersburg, Rafaela Wilde in Köln, Tewe Pannier in Dubai, Ruslana in Kiew, Michael Thamm in Rostock, Ivan Nestorov in Sofia, Robert van Ommen in Amsterdam, Linas Ryskus in Vilnius, Gil Teichmann in Tel Aviv und Eduardo Hübscher in Jerusalem. Ohne sie wären unsere Events nicht möglich gewesen. Ihnen sei an dieser Stelle von ganzem Herzen gedankt.

Many thanks to our partners, friends and colleagues

Peter Amend, Anton Attard, Max Audebert, Petra Bandmann, Bruno Baiardi, Laci Borsos, Steffen Brandt, Giovanni Broccu, Jack Calmes, Nigel Camillieri, Michael Casper, Scott Cooper, Anna Dalaras, Rene Dame, Dr. Sven Dierkes, Holger Ehlers, Thomas Erbach, Klaus Feith, Valery Feofanow, Mike Finkelstein, Knut Foeckler, Matthias Frickel, Christine Friedrich, Toni Froschhammer, Tim Geladaris, Steve Gietka, Jörn Gläske, Thilo Goos, Stephan Gorol, Phil Grucci, Bernd Hagemeister, Anne Hansen, Andreas Heine, Thomas Heilmann, Christoph Heubner, Udo Hoffmann, Wolfgang Hörner, Gerhart Kämpfe, Alekos Karozas, Jannis Kehajoglou, Hans-Georg Kehse, Joey Kelly, Sabine Kierdorf, Pericles Koukos, Ina Koutoulas, Dominika Kulczyk, Hansjörg Kunze, Marcus Kurz, Konrad Kuschel, Ralph Lahrmann, Denis Leonov, Sabina Linke, Panos Livadas, Zülfü Livaneli, Andy Ludyk, Jörg Lutze, Peter Madai, Peter Massine, Senait Mehari, Jannis Mihas, Nikos Moraitis, Pavlos Nanos, Marco Niedermeier, Mike Oldfield, Tewe Pannier, Fotis Papathanassiou, Rena Parmenidou, Anja Pietsch, Linda Powers, Jens Probst, Alkistis Protopsalti, Wladimir Putin, Ramin Rachel, Theodoros Roussopoulos, Lutz Rainer-Seidel, Peter Reiner, Uta Richter, Jens Rötzsch, Kobi Rosenthal, Ulrike Rudolph, Prof. Otto Sauter, Savas Savas, Susanne Schäfer, Volker Scherz, Henning Schmiedt, Klaus Schulze, Daniel Schwartz, Oliver Schwarzkopf, Oliver Schwendke, Peter Schwenkow, Melanie Sievers, Thanos Stavropoulos, Christian Steinhäuser, Andrea Szabo, Mikis Theodorakis, John Totaro, Fotis Tritsis, Donald Trump, Christine Uckert, Spiros Vergos, Matthias Weinert, Sabine Wenzel, Michael Wilde, Felix Wolff, Elisabeth Wülfing, Nils Zehnpfennig, Giedre Zemaitiene

& especially

Sven Asamoa, Ross Ashton, Norman Bauer, Daniel Brune, Gerd Helinski, Guido Karp, Markus Katterle & Spiros Nanos

A & O Lightning Bremen, Aida Cruises AG, Alive AG, Art Hellas Athens, Art in Heaven GmbH, Asamoa Agens, Bauer Concept Berlin, Black Box Music Berlin, Cleverbank Athens, Deutsche Bahn AG, Ellinika Petrelea, Esernyo Kft. Budapest, E/T/C UK Ltd. Projecting London, FansUNITED GmbH, FX Factory Berlin, Helicon GmbH, Intracom Athens, JSA Moscow, Kulczyk Tradex Sp. z o.o., laserfabrik showlaser, Lopavent GmbH Berlin, Lufthansa-Büro Dresden, Maltese Government, Monogenuss Records, Multimedia International Budapest, Nanos Fireworks Athens, Nowadays GmbH, Government of Oman, OPAP Athens, Orama Athens, Piraeus Port Authority S.A., Procon MultiMedia AG Hamburg, Pyro-Art Berlin, Sensible Events London, Silvretta Seilbahn AG, Scholz & Friends AG, Skoda Auto Polska S.A., Space Canon Italy, SPV, TuiR Warta S.A., Tourismusverband Ischgl, Trump Organization